Bücher und Hörbücher

LeseLISTE 2018

29. Dezember 2017

JahresRÜCKBLICK 2017

#2
Jahresrückblick 2016

© MonerlS



Auch dieses Buchjahr ist fast zu Ende und ich möchte auf die vielen Bücher, die ich lesen und hören konnte, zurückblicken. Letztes Jahr war ich ganz unbedarft, da ich gar keine richtige Leseliste geführt hatte. Mein Vorsatz, in 2017 eine Statistik zu führen, hat dank Goodreads geklappt. Daher weiß ich nun ganz genau, welche Bücher ich gelesen, gehört, rezensiert, nicht gemocht oder abgebrochen habe. Die 30 Fragen aus dem letztjährigen Fragenkatalog von Martina von den Bookaholics fand ich klasse und deshalb werde ich sie für den aktuellen Jahresrückblick wieder heranziehen. Wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es nämlich für 2017 leider keine solche Aktion.


Genug geredet! Los geht´s, Vorhang auf für 2017 - MEIN BUCHJAHR IN 30 FRAGEN:





Allgemein

1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?
Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.

Antwort: 
Die wundervolle Zahl 13 steht dieses Jahr für meine Lesehighlights und zeigt, dass ich ein ziemlich gutes Händchen bei meiner Buchauswahl hatte! Aus diesen 13 nur eines auszuwählen fällt mir wirklich sehr, sehr schwer. Da aber der Spitzenplatz an nur ein Buch vergeben werden kann, fällt meine Wahl letztendlich auf "Ein Leben mehr" von Jocelyne Saucier. Dieses Buch hat mich sehr berührt! Und ganz herausragend finde ich, dass die Protagonisten allesamt deutlich das Rentenalter überschritten haben. Etwas ganz seltenes in der Welt der Literatur.

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?
Antwort:
Wenn ich so zurückblicke, hatte ich auch einige Flops in diesem Jahr. Gefühlt sogar mehr als sonst. Neben fünf 2 Sterne-Bewertungen gab es aber einen absoluten Abbruch. Und das war "So bitter die Schuld"* von Melisa Schwermer. Ich bin mit den Charakteren, dem Schreibstil und der Sprache der Autorin leider nicht warm geworden. Es versprach ein sehr gutes Buch zu werden, da ich mit meiner Meinung, dem Abbruch, ziemlich einsam dastehe.


3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?
Antwort:
Das war ein Jugendbuch! Wer mich kennt und meinen Blog etwas verfolgt, wird gemerkt haben, dass es hier kaum Rezensionen zu Jugendbüchern gibt. Und genau so eines hat meine Erwartungen mehrfach übertroffen! Hierbei handelt es sich um "Keep on dreaming"* von Kira Minttu. Leider gibt es zum Buch und zur Stay-Tuned-Reihe noch keine Rezensionen, doch das soll, sobald es mir möglich sein wird, nachgeholt werden. Dieses Buch überzeugt durch wunderbare und authentische Charaktere sowie einem realistische Plot! Eins meiner liebsten Jugendbücher. Lest es!

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?
Antwort:
Am meisten enttäuscht hat mich das Buch "In der Einsamkeit nahe dem Meer" vom kroatischen Schriftsteller Zoran Feric. Von diesem Buch hatte ich mir versprochen, dass es mich an meine Vergangenheit erinnert, an meine vielen, schönen Urlaube auf der Insel Rab in Kroatien, auf der die Geschichten im Buch verortet sind. Doch leider war es das Gegenteil. Mir fehlte der Zugang zu diesem Buch.


5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?
Antwort:
TOP 1 in der Kategorie ist "Der Schwarm" von Frank Schätzing! Dieses Buch subbte seit der Veröffentlichung in meinem Regal und wurde in 2017 erlöst. Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören! Das war eines der Bücher, die ich gehört und gelesen habe. Ein wahres Mammutprojekt, aber jede Minute habe ich genossen!



6. Liebste Reihe / Trilogie – Welches war in 2017 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2018 freut Ihr Euch am meisten?
Antwort:
Bei dieser Frage führt kein Weg an Elena Ferrantes "Neapolitanische Saga" vorbei! Ich hing gebannt an Eva Mattes Lippen und an ihrer wunderbaren Interpretation der Geschichte im Hörbuch. Jedes Mal ein Hörgenuss, auch wenn mich der dritte Teil nicht ganz so begeistert hat, wie die ersten beiden Teile. Ich kann es kaum erwarten, dass Februar wird und der vierte und letzte Band der Reihe erscheint! Ich habe ihn schon lange vorbestellt. :-)

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?
Antwort:
Ich dachte nicht, dass "Der Schwarm" seiten-mäßig so schnell übertrumpft werden könnte, aber ich habe es dann doch geschafft! "Das Fundament der Ewigkeit" von Ken Follett zählt als gedruckte HC-Version 1168 Seiten! Obwohl ich die ungekürzte Hörbuchversion gehört habe, zähle ich hier die Buchseiten, da die Dauer eines Hörbuchs nicht sehr aussagekräftig ist. 


8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und / oder orthografische Fehler aufgefallen?
Antwort:
Glücklicherweise ist mir das erspart geblieben!

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?
Antwort:
Ich kann mich hier einfach nicht entscheiden und deshalb nenne ich zwei Autobiographien, die mich sehr berührt haben: "Ich bin Malala" von Malala Yousafzai und "Ein Leben ist zu wenig" von Gregor Gysi.

.

Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?
Antwort:
Hier kann ich tatsächlich ausschließlich ein Buch nennen, das mich quasi gebrochen hat. Den schlimmsten Moment darf ich hier explizit nicht ausführen, da er die Schlüsselszene des Buches ausmacht und die ganze Geschichte darauf hinarbeitet. Doch Lize Spits "Und es schmilzt" ist mein Buch des Jahres OHNE Sterne! Ich war und bin immer noch nicht in der Lage es zu bewerten.

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?
Antwort:
Mit dem Ende von Dan Vyletas "Smoke" war ich sehr unzufrieden! Nun hoffe ich, dass der nächste Band das wieder wett machen kann. 


.

Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?
Antwort:
Das war der grandiose und herzallerliebste Atticus Finch aus "Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee. Ein wahrer Held! Ein Buch, das man unbedingt gelesen haben sollte.




13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?
Antwort:
Da fällt mir spontan Nathalie aus "Bis wieder ein Tag erwacht" von Charlotte Roth ein! Eine starke Frau, ein toller Charakter, der sich im Laufe des Buch wahnsinnig entwickelt und zu einer wahren Heldin ihrer Zeit wird. Ein besonderes und wichtiges Buch, das Charlotte Roth da geschrieben hat!



14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!
Antwort:
Addie & Louis aus "Unsere Seelen bei Nacht" von Kent Haruf. Ein traumhaftes Paar, das wahre Liebe im letzten Lebensabschnitt findet! Ihre Geschichte hat mich sehr mitgenommen und das Buch wurde zu einem Herzensbuch. Absolut Lesenswert!


15. Nervigster Held / Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?
Antwort:
Sehr schwer getan habe ich mich mit Helen aus "Amnesia" von Jutta Maria Herrmann. Sie war durchweg so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass ich am Ende froh war, nichts mehr übere sie lesen zu müssen.




16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?
Antwort:
Charles Odell aus "Die Elefantenhüterin" vom erfolgreichen Autorenpaar Julia Drosten, ist einer dieser wirklich fiesen Charaktere, die einem auch schon körperliche Schmerzen während des Lesens bereiten können.





17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?

Antwort:

Dieser Pokal geht eindeutig an Rachelika aus "Die Schönheitskönigin von Jerusalem" von Sarit Yishai-Levi. Diese herzensgute Schwester der Protagonistin war meine heimliche Favoritin.

.

Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?
Antwort:

Bei "Und jetzt lass uns tanzen" von Karine Lambert musste ich einige Male um die Liebe von Marguerite & Marcel bangen! Als sie endlich zueinander gefunden hatten, war ich selig vor Glück, das ich ihnen von Herzen gegönnt habe. Die Küsse, die diese beiden Figuren tauschen sind wirklich herzerwärmend.



19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?
Antwort:

Die harmlosen Liebesszenen in den Büchern, die ich lese, sind mir nicht in Erinnerung geblieben.


20. „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?
Antwort:
Bei "So, und jetzt kommst du" von Arno Frank lacht man zu Beginn sehr freimütig, bis einem das Lachen im Halse stecken bleibt, sobald man wirklich verinnerlicht hat, dass das kein erfundener Roman ist und dem Protagonisten das alles widerfahren ist.


21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?
Antwort:
Sehr mitgenommen haben mich die Geschichten der Menschen aus "Auf der Flucht - Reportagen von beiden Seiten des Mittelmeers"* von Karim El-Gawhary und Mathilde Schwabeneder. Als Journalisten, die auch aus Kriegsgebieten berichten, erleben sie das größte Leid von Flüchtlingen und haben ihre Erlebnisse ein stück-weit in diesem Buch verarbeitet. Die schlimmsten Geschichten schreibt immer noch das wahre Leben und das leider schon seit vielen Jahren. Bei manchen Erzählungen habe ich geweint wie ein Schlosshund. Dieses Buch musste ich in großen Etappen lesen, da ich mich dem vielen Elend und Leid nicht am Stück aussetzen wollte. Deshalb gibt es zu diesem Buch bis jetzt auch noch keine Rezension auf dem Blog.

22. Bestes / liebstes Setting – Euer Lieblingsland / Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?  
Antwort:
Ich war von Beate Röslers Beschreibungen von Hanoi in Vietnam sehr beeindruckt! Nachdem ich "Die Töchter des Roten Flusses" ausgelesen hatte, hätte ich am liebsten meinen nächsten Urlaub dorthin gebucht. Ein wundervolles Buch mit absolut gelungenem Setting!


23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?
Antwort:
Ich fand bereits die Verfilmung von John Boynes "Der Junge im gestreiften Pyjama" absolut gelungen und würde mir ebenso gerne "Der Junge auf dem Berg" auf der Leinwand anschauen wollen!

.

Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor / Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?
Antwort:
Am meisten habe ich immer dem nächsten Teil von Elena Ferrantes "Neapolitanische Saga" um Lila & Elena hingefiebert und war am Boden zerstört, als die Veröffentlichung von Teil 3 von Mai auf Ende August verschoben wurde. Somit denke ich, dass sie hier als erste genannt werden muss. 

25.a Autoren-Neuentdeckung 2017 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?
Antwort:
Meine Autoren Neuentdeckung war für dieses Jahr Margaret Atwood. Mit "Der Report der Magd" konnte sie mich für sie einnehmen, sodass all ihre anderen Bücher auf meine Wunschliste gewandert sind und ich diese nach und nach lesen möchte. Ich bin jetzt sogar Besitzerin dieser wunderschönen Sonderausgabe*! 


25.b Autoren-Enttäuschung 2017 – Ein Autor, von dem ihr bisher alles verschlungen habt, der Euch aber arg enttäuscht hat in diesem Jahr?  
Antwort:
Ich war nicht arg enttäuscht von Rafik Schami aber doch ein bisschen. Von seinem Roman "Das Geheimnis des Kalligraphen" hatte ich viel mehr erwartet, deshalb sei er hier erwähnt. Die Bücher, die ich bisher von ihm gelesen hatte, konnten mich jedenfalls viel mehr überzeugen.


.

Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2017 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2017 beeindruckt hat, zählt.)
Antwort:
Das Buch mit dem schönsten Coven in 2017 ist eindeutig das Buch, mit dem ewig langen Titel "Vom Inder, der mit dem Fahrrad nach Schweden fuhr, um seine große Liebe wiederzufinden" von Per J. Andersson. Der Autor und schwedischer Journalist erzählt in diesem Buch Pikays Lebensgeschichte, die mich sehr berührt hatte.


27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte / Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?
Antwort:
Das Cover von "Mein Vater ist Ägypter" von Annelies Ismail finde ich sehr unschön! Auch wenn dieser Junge auf dem Bild sehr fröhlich lacht und Freude ausstrahlt, wirkt das Cover sehr altbacken. Diesen beigen Hintergrund finde ich sehr langweilig und nicht ansprechend. Hätte ich von der Autorin nicht bereits die ersten beiden Bücher (zu ähnlichen Themen) gelesen und wüsste nicht, auf was ich mich mit diesem Buch hier eingelassen hatte, hätte dieses Cover mich auf jeden Fall vom Kauf abgehalten. Sehr schade! Ich denke nämlich, dass tatsächlich viele potentielle Leser das Buch aus diesem Grund nicht kaufen, sich nicht trauen, es zu kaufen, da sie eine biedere und langweilige Geschichte dahinter vermuten. Aber weit gefehlt! Die Autorin erzählt die verschiedenen Geschichten der Kinder aus Ehen, in denen der Vater Ägypter ist. Sie selbst hat nämlich auch einen Ägypter geheiratet und Kinder aus dieser Ehe. Das ist eines der besten Beispiele, warum man auch bei der Covergestaltung professionelle Hilfe erbitten sollte.

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc. besonders in Erinnerung geblieben?
Antwort:
Das künstlerisch schönste Buch ist in diesem Jahr eindeutig "Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus" von Luna Al-Mousli! Auch wenn mich der Inhalt des Büchleins nicht ganz so überzeugen konnte, gewinnt es in der Kategorie der schönsten Gestaltung! HIERgibt es einen Einblick ins Buch. Real ist es noch viel schöner!

.

„Social Reading“

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? 
Antwort:
Mein einziges Leserundenbuch war in 2017 "Bis an die Grenze" von Dave Eggers, das ich leider auch zu meinen diesjährigen Flops zählen musste. Die Protagonistin teilt sich eigentlich den ersten Platz aus Frage Nr. 15. Josie hat mich nämlich dermaßen mächtig genervt, sodass ich das Buch am liebsten abgebrochen hätte.



30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?
Antwort:
"Suleika" öffnet die Augen" von Gusel Jachina gehört zu den Büchern, die mir von Lesefreunden empfohlen wurden und von denen ich restlos begeistert war! Dieses Buch sollte auch jeder gelesen habe, handelt es doch von einer historischen Epoche, von der man sonst nicht so viel hört und liest.


Es gab insgesamt noch einige Bücher mehr, die mir gefallen, mich berührt oder enttäuscht haben. Aber ich hatte mich entschieden, hier keine reine Statistik aufzuschreiben. Deswegen beschränkt sich die Auswahl auf die Bücher, die zu den oben aufgeführten 30 Fragen am besten gepasst haben. 

__________________________________________________________


_____________________________________
Herzlichen Dank an alle, die mein Lesejahr gerne und aktiv begleitet und durch viele und tolle Kommentare verschönert haben! Ich hoffe, ihr hattet ein ebenso erfolgreiches 2017 mit vielen außergewöhnlichen Highlights, nicht nur auf Bücher bezogen! Ich wünsche uns für 2018 viele schöne Momente mit einem regen und weiterhin netten Austausch.
_____________________________________


Kommentare:

  1. 30 Fragen, wow. Vielleicht darf ich die fürs kommende Jahr bei Dir klauen, liebes monerl. Ich hatte zwar ein schönes Lesejahr, war aber total vom Aufschreiben abgekommen.

    Von Deinen Büchern habe ich nur "Ich bin Malala" gelesen; "Ein Leben mehr" wartet im Regal. Alle anderen habe ich hier und da mal gesehen oder sind mir ganz unbekannt. "Auf der Flucht" und "Gregor Gysi" würden mich interessieren.

    Danke für die Arbeit, die Du Dir hier gemacht hast und die lieben Wünsche. Auf ein neues Jahr dann.

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      so ein Rückblick ist wirklich sehr zeitaufwändig, da man sich alle gelesenen Bücher, wie auch immer, in Erinnerung rufen muss, um dann explizit nur 30 Bücher auszuwählen, die dazu passen. Wenn ich mich nicht verschrieben habe, dann sind es 77 Bücher in 2017. Da muss man ab und zu überlegeben. Aber es hat mir, wie auch schon im letzten Jahr, sehr großen Spass gemacht! Wenn ich irgendwann noch genug Muse habe, mache ich vielleicht auch einen statistischen Jahresrückblick...

      Ich bin sehr gespannt, wie dir "Ein Leben mehr" gefallen wird. Bitte lasse es nicht zu lange subben! :-) Ich hoffe, du findest auch im neuen Jahr wieder Anregungen bei mir.

      Danke für deine Freundschaft und all die lieben Kommentare! Auf ein neues Jahr!
      Ganz liebe Grüße,
      Monerl

      Löschen
  2. Hi monerl,

    interessante Fragen und Antworten, eine runde Sache, um das Bloggerjahr abzuschließen, sehr gelungen. Vielleicht mach ich das auch, bissle aufwändig ist es ja.

    Ich wünsch dir schon mal einen guten Rutsch und eine schöne Feier zu Silvester!

    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Daniela,
      schön, dass dir mein Rückblick gefällt! Ich würde mich sehr über deinen 30-Fragen-Jahresrückblick freuen! Kannst ihn ja auch noch im Januar machen. Das passt für eine Rückschau immer noch gut. Ich hatte zufällig jetzt Zeit und dachte, ich gehe das mal an, da mir das letztes Jahr schon so großen Spaß gemacht hat.
      Auch für dich eine guten Rutsch nach 2018 und danke für den Regen Austausch hier und bei dir!
      Ganz liebe Grüße vom monerl

      Löschen
    2. Hi monerl,
      bin sowieso immer noch ganz hin und weg von deiner Postkarte zu Weihnachten, die nun mein Lesezeichen ist :)
      Mal schauen, ob ich es schaffe. Ich hab grad soviel andere Projekte, die mehr mit der Wohnung und mit Ausmisten zu tun haben als mit dem Blog.
      Mein Monatsrückblick Dezember 2017 ist nun wenigstens online :)
      Grüße
      Daniela

      Löschen
  3. Liebes Monerl,
    diese 30 Fragen zu beantworten ist eine sehr interessante Variante des Jahresrückblicks!
    Wie verschieden doch die Geschmäcker sind... Von "So bitter die Schuld" war ich superbegeistert, habe sogar abends nicht gelesen, sondern gehört - dafür konnte mich Margaret Atwood mit ihrem Stil rein gar nicht erreichen oder gar begeistern.
    Ich freue mich auf ein weiteres Jahr voller Inspiration, Buchneugier und Austausch mit dir und allen anderen Buchfreunden! Rutscht gut in ein gesundes, glückliches neues Jahr <3
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      es erstaunt auch mich immer wieder, wie unterschiedlich man Bücher wahrnehmen kann! "So bitter die Schuld" habe ich ja deinetwegen gekauft! Haha Normalerweise klappt das sehr gut, wenn uns gleiche Bücher interessieren, dass sie mir dann auch so gut gefallen wie dir. :-) Sehr schade finde ich, dass dich Margaret Atwood mit "Der Report der Magd" nicht erreichen konnte. Ach, wirklich schade! Aber das ist natürlich völlig in Ordnung. :-) Man kann wirklich nicht alles mögen.
      Danke auch dir für die schöne Freundschaft und den intensiven Austausch über Blog und privat! Für dich und deine Familie ein weniger turbulentes Jahr mit viel Gesundheit!
      Alles liebe, monerl

      Löschen
  4. Liebe Monerl,

    auf der Flucht habe ich ebenfalls gelesen und Taschentücher lagen jederzeit neben mir bereit. Das Buch ist unglaublich lehrreich und augenöffnend. Es hat mir geholfen, die Lage der Flüchtlinge noch besser zu verstehen.

    Deine anderen Buchhighlights muss ich mir noch einmal in Ruhe näher anschauen.

    Viele liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      für dieses Jahr habe ich hier auch noch so ähnliche Bücher wie "Auf der Flucht" liegen. Eventuell ist auch eines dabei, das dich interessiert! Ich finde es sehr wichtig, dass solche Bücher präsent sind und präsent gemacht werden, sodass die vielen schrecklichen Schicksale nicht in Vergessenheit geraten. Die Welt darf einfach nicht vergessen, was in ihr leider so alles passiert.
      Ich freue mich auf nächstes Jahr mit weiterhin sehr schönem Kontakt und Austausch! Dir und deiner Familie einen gesunden Rutsch ins neue Jahr!
      Viele liebe Grüße,
      Monerl

      Löschen
  5. Liebe monerl,

    mal sehen, ob ich ein paar oder alle Fragen beantworte. Aber noch ist mein Lesejahr nicht um. :) Ich habe bei mir schon überlegt, meine Highlights in Genre aufzuteile. Denn aus über 100 Büchern kann ich unmöglich nur eines auswählen.

    Aber zu Dir:
    Ein Leben mehr habe ich schon öfter in der Hand gehabt.Vielleicht schau ich es mir jetzt nochmal genauer an.
    Ich bin Malala habe ich vor 2 Jahren gehört. Es ist einfach nur wunderbar.
    Smoke.. ich gestehe, ich kann mich nicht mehr ans Ende erinnern. 😂 Ach doch so düster. Ja, so langsam kommt es. Stimmt, da hast Du völlig Recht. Ich wusste gar nicht, dass es eine Serie ist.
    Die Schönheitskönigin hat ja ein tolles Cover.
    Und jetzt lass uns tanzen habe ich geschenkt bekommen. Aber da Liebe, hatte ich bisher keine große Lust dazu.
    Auf der Flucht - das glaube ich. Ich habe mich dieses JAhr um solche Bücher gedrückt.
    Schlimmstes Cover, da geb ich Dir völlig recht. Ich hasse solche Cover. Ich weiß immer nicht, was die Verlage sich dabei denken.
    Bei Eine Träne, da mag ich das Cover auch sehr.

    Auf das Du im nächsten Jahr genau so viele tolle Bücher findest!
    (Um Dich neugierig zu machen, hehe, das was ich für Dich bestellt habe, hört sich sooo genial an.)
    Komm gut ins Neue Jahr!
    Herzlich
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petrissa,
      auf deinen Jahresrückblick bin ich jetzt schon sehr gespannt! 100 Bücher ist eine schöne Zahl. Noch ist sowas utopisch für mich, aber eines Tages... hahahha

      "Smoke" ist vielleicht auch keine Serie. Irgendwann habe ich irgendwo in einem Interview mit dem Autor gelesen und entdeckt, dass er am Folgeband "Ruß" schreibt, dass, glaube ich mich zu erinnern, in 2018 veröffentlich werden soll. Ob es nun der Abschlussband einer Dilogie ist oder es noch weitere Bände geben wird, weiß ich auch nicht.

      "Jetzt lass uns tanzen" solltest du unbedingt lesen, auch wenn es um liebe geht. Aus meiner Erinnerung heraus, macht dieses Buch eher glücklich als traurig. Trau dich, möchte gerne deine Meinung zum Buch wissen!

      Ich wünsche dir im neuen Jahr wieder eine 8 auf der Skala von 1-10 und dass du ganz viel Lesezeit und viele gute Bücher entdecken wirst! Und dass wir es endlich schaffen, uns persönlich zu treffen, wo uns doch nur ein Fluss trennt und wir nur über die Brücke gehen müssen! :-)

      Ganz liebe Grüße und Drückerle,
      Monerl

      Löschen
    2. Meine liebe monerl,

      ich versuche gerade diesen Fragebogen auszufüllen. Ist das schwer! Und ist das ein Haufen Arbeit! Ich brauch jetzt erstmal eine Pause. Immer wenn ich nicht weiter weiß, guck ich erstmal bei Dir. 😂
      ZB Bester Kuss? Echt jetzt? Keine Ahnung? Ist mir doch egal. Hat mornerl einen besten Kuss. -Oh ja. Hm. Was mach ich jetzt? 😂

      Ja, das verstehe ich, mit den zwei Mäusen. Aber die Bücher warten ja auf Dich. Die Zeit mit den Kleinen ist nur einmal.

      Stimmt, an Ruß erinner ich mich, dass ich das irgendwo gelesen habe.

      Es trennt uns ja nocht nicht mal ein Fluß! Ich bin auf Deiner Seite. ;)
      17, 2 km oder 16 min wenn man ein Auto hätte. Ich habe es gerade mal bei google eingegeben. :)))
      Das kriegen wir schon hin. 👍
      Herzlich
      Petrissa

      Löschen
    3. Guten Morgen Petrissa und willkommen im neuen Jahr!

      Ich muss sehr lachen, wenn ich mir vorstelle, wie du gerade an den Fragen knobelst und Bücher aussuchst! Ich bin sehr gespannt, wie dein Fragen-Jahresüberblick aussehen wird. Gib bloß nicht auf! Ich habe letztes Jahr zu den "Liebesfragen" keine Antworten gehabt, da ich quasi gar keinen Liebesroman gelesen habe. Also, nicht schlimm. :-)

      Du hast recht, ich vergass! Wir müssen nicht mal über die Brücke gehen! Noch besser! hihi Ich habe ein Auto, die 16 min sind ein Klacks! Das werden wir ganz bald machen. Ich freue mich drauf

      In Erwartung auf deinen Jahresrückblick,
      glg vom monerl

      Löschen
  6. Liebes Monerl,
    wow, Du hast Dir bei diesem Beitrag ja richtig mühe gegeben, sehr gelungen!!!
    Ich möchte Dir einen guten Rutsch ins Jahr 2018 wünschen, und das Dir alle Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.
    Allerliebste Grüße
    Andrea
    (Die Töchter des Roten Flusses hört sich ja sehr interessant an:))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      danke, ich freue mich sehr, dass sich meine Mühe gelohnt hat! "Die Töchter des Roten Flusses" wird dir sicherlich gefallen. Es ist ein sehr gelungenes Buch mit einem Mix aus Historie, Familiengeheimnisse und etwas Liebe.
      Auch für dich einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr und dass wir weiterhin so einen schönen Austausch pflegen und ich endlich raffe, wie man Socken strickt und dann in der Lage bin, deine Anleitungen umzusetzen! ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Monerl

      Löschen
  7. Sehr fein das dich "Der Schwarm" begeistern konnte, ich hatte es vor Jahren gelesen & fand es grandios!

    "Und es schmilzt" hatte ich gelesen und war fasziniert vom Schreibstil, kann aber absolut verstehen, das du dich mit einer Bewertung schwer tust!

    "Smoke" liegt hier noch & ich hoffe dann mal, ein schöneres Erlebnis mit dem Ende zu haben ;D Ich wusste nicht das es ein Reihenauftakt ist!

    Ein feines buchiges 2017 hattest du!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janna,
      da haben wir ja ein paar Bücher gemeinsam! Schön! Vielleicht sind es ja mehr, ich habe ja aus 77 "nur" 30 ausgewählt. ;-)

      Bin gespannt, was du zu "Smoke" sagen wirst! Die Idee fand ich ja so genial und auch das erste Drittel. Doch dann hat sich der Autor irgendwie verzettelt. Schau mal bei Petrissa aus dem Hundertmorgenwald-Blog oben, da habe ich was zur "Reihe" geschrieben.

      Auf einen weiterhin schönen Austausch im neue Jahr und dass uns trotz SuBventur nie die Bücher ausgehen werden! Hihi
      Ganz liebe Grüße,
      Monerl

      Löschen
  8. Eine interessante Methode, Dein Lesejahr zu umreißen - Dein Rückblick in 30 Fragen hat mir gut gefallen. Ich war ganz erstaunt, dass ich nur ein einziges Deiner Antwort-Bücher gelesen habe und das war "Der Schwarm", das ich auch klasse fand.

    Komm gut ins neue Jahr!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gabi,
      freue mich, dass dir mein Rückblick gefallen hat! Diese 30 Fragen habe ich letztes Jahr entdeckt und fand die so schön, sodass ich beschlossen hatte, das dieses Jahr wieder zu machen, auch wenn es natürlich einiges an Arbeit bedeutet.
      Vielleicht gibt es ja unter meinen restlichen 47 Büchern noch welche, die wir gemeinsam haben?! In Goodreads muss ich noch ein paar nachtragen, habe ich festgestellt. Haber bei Lovelybooks sind sie unter dem Buchregal "2017 gelesen" aktell. Falls du Zeit und Lust hast, kannst ja dort nochmal stöbern gehen. ;-)

      Rutsch gut und fröhlich nach 2018 und auf dass ich im neuen Jahr weniger Fehlermeldungen auf deinem Blog bekomme! :-D
      GlG vom monerl

      Löschen
  9. Hallo,
    also das ist ja auch mal eine gute Idee zum Jahresrückblick. Die werde ich mir wohl mal "klauen".
    Ganz liebe Silvestergrüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      das darfst du dir gerne klauen! Habe ich letztes Jahr auch gemacht. ;-) Bin gespannt auf deine Antworten. Gib mir ruhig Bescheid, wenn du den Post veröffentlicht hast.
      Auch liebe Silvestergrüße,
      Monerl

      Löschen
  10. Liebe Monerl,
    da gab es dieses Jahr bei dir aber einige spannende Bücher. "Der Schwarm" hatte ich mal vor einigen Jahren angefangen. Da hatte ich Frank Schätzing als Autoren gerade für mich entdeckt, musste aber feststellen, dass mir "Der Schwarm" zu naturwissenschaftlich war. Allerdings glaube ich, dass das Hörbuch noch irgendwo auf meiner Festplatte schlummert und darauf wartet, gehört zu werden.
    "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um seine große Liebe wiederzufinden" hat mir an sich ganz gut gefallen. Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass die Reise einen Großteil der Geschichte einnimmt. Und da war ich etwas überrascht, dass es nicht so war.
    Es freut mich sehr, dass es dir Elena Ferrantes neapolitanische Saga auch so angetan hat. Ich fiebere ebenfalls dem letzten Band entgegen und kann dir auch sagen, dass 2018 eine Textsammlung der Autorin erscheint, bzw. enthält das Buch eine Sammlung aller Infos, die es über Elena Ferrante gibt. Der dritte Band hat mir bisher am besten gefallen, weil er den Zwiespalt zwischen den beiden Welten gut beschreibt, in denen sich Lila und Elena befinden. Außerdem finde ich, dass die Hörbuchsprecherin Eva Mattes gefühlt nochmal einen Zahn zugelegt hat, obwohl sie die ersten beiden Bände ebenfalls gut gelesen hat.

    Jetzt wünsche ich dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    viele Grüße

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma,

      "der Schwarm" als Hörbuch empfehle ich dir unbedingt! Da du HB auch so liebst, wird es dir ganz bestimmt gefallen. Und ich habe das Gefühl, dass dieses Wissenschaftliche, im Hörbuch ganz anders rüberkommt.

      Danke für den Tipp bzgl. der Textsammlung von Elena Ferrante. Das wusste ich nicht. Werde mich deswegen mal schau machen.
      Ich kann nachvollziehen, was du mit Zwiespalt und den zwei Welten meinst. Das fand ich auch sehr gelungen. Aber mich nervte diese Naivität Elenas und der Fokus auf ein bisschen zu viel Liebe und Sex. Das hätte deutlich weniger sein können und die Geschichte hätte trotzdem funktionier. ;-)

      Hoffe, du bist gut ins neue Jahr gekommen!
      GlG vom monerl

      Löschen
  11. 30 Fragen und ein schön zusammengefasstes Jahr :) Der neue Ken Follett liegt noch auf meinem SUB. Smoke mochte ich sehr, muss zu meiner Schande aber gestehen, dass ich das Ende nicht mehr auf dem Schirm habe.

    Ich wünsche dir, dass 2018 tolle Bücher für dich bereit hält :)
    LG
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise,
      dann mal sehen, was du zum neuen Follett sagen wirst! Die Idee bei "Smoke" mit den offensichtlichen sündigen Gedanken usw. fand ich grandios. Das erste Drittel auch super toll und dann finde ich, hat der Autor es vergeigt. Deshalb hoffe ich sehr, dass er das alles in "Ruß" wettmachen wird. Ich möchte die Geschichte so gerne liebe, wie ich auch von der Idee so begeistert bin. ;-)
      Alles Gute für 2018,
      GlG vom monerl

      Löschen
  12. Liebe monerl,

    das war ein wunderschöner Jahresrückblick! Vielen Dank dafür!

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Start ins Jahr 2018!

    Liebe Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tessa,
      danke für deinen Besuch und schön, dass dir mein Jahresrückblick gefallen hat!
      Für dich auch einen tollen Start ins neue Jahr!
      GlG vom monerl

      Löschen
  13. Hallo monerl

    Das mit den Fragen ist ja wirklich ein interessanter Jahresrückblick :) Die meisten Deiner gelesenen Bücher sagen mir allerdings nicht so viel, aber ich habe noch "Bis wieder ein Tag erwacht" auf meinem SuB und das werde ich doch dann mal versuchen dieses Jahr zu lesen. Ich mochte von Charlotte Roth ja "Als der Himmel uns gehörte" ziemlich gerne.

    Ich wünsche Dir ein schönes und lesereiches Jahr 2018!

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,

      "Bis wieder ein Tag erwacht" ist wirklich eine Perle auf deinem SuB, die bald erlöst werden sollte. Es ist sooo ein tolles Buch, trotz schwerem historischen Thema. "Als der Himmel uns gehörte" fand ich auch sehr schön. Die anderen beiden Bücher der Autorin "Als wir unsterblich waren" und "Weil sie das Leben liebten" subben noch bei mir. Möchte sie auch bald erlösen. Wenn nur nicht so wenig Zeit wäre! Im Juli 2018 erscheint ja wieder ein neues Buch von Charlotte Roth, das sich auch wieder super anhört "Wenn wir wieder Leben"...

      Wünsche dir auch ein sehr buchiges 2018 mit viel Lesezeit und tollen Büchern!
      GlG vom monerl

      Löschen
  14. Wow, da hast du dir richtig viel Arbeit gemacht. Die Fragen sind echt interessant und zwingen, sich erneut mit dem Gelesenen auseinander zu setzen. Es gibt wirklich einige Überschneidungen bei uns. Mein Lieblingsbuch taucht auch bei dir auf :).
    Wir werden bestimmt auch in diesem Jahr voneinander lesen.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      ja, das hat wirklich viel Arbeit gemacht. Aber es war auch ein großer Spaß! Es ist nicht leicht, sich immer nur auf ein Buch zu beschränken. Das hat mir die meiste Zeit "gefresse", weil ich immer wieder überlegen musste, welches Buch ich nehme. :-) Es freut mich sehr, dass dein Lieblingsbuch in meiner Rückschau vorkommt. Das sagt viel aus!
      Ich freue mich auch den Austausch mit dir in 2018 und die vielen schönen Bücher, die wir gegenseitig entdecken werden.
      GlG vom monerl

      Löschen
  15. Hey Monerl,

    das ist ja ein sehr ausführlicher Jahresrückblick. Die Idee mit den Fragen finde ich sehr klasse, wenn ich die eher entdeckt hätte, hätte ich vielleicht auch einen Rückblick geschrieben. :-D
    Jedenfalls finde ich deine Auswahl sehr toll. Einige der Bücher sind im Laufe der Zeit sogar auf meiner WuLi gelandet, andere kenne ich gar nicht, klingen aber wirklich interessant! Ich stöbere gerne bei dir, du liest genau das Gegenteil von dem, was ich lese. :-D
    Ich wünsche dir, dass das Jahr 2018 genau so Vielfältig wird und du ganz viele tollel Bücher findest! <3

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tilly,
      das ist toll zu hören, dass ich dich mit dem einen oder anderen Buch anstecken konnte! So werde ich also hin und wieder alte Bekannte auf deinem Blog wieder treffen. :-)
      Mir geht es wie dir. Ich schaue sehr gerne bei dir vorbei, da du ganz andere Bücher auf dem Radar hast. Genau das ist das Schöne! Man kann seine Fühler nicht überall hin ausstrecken.
      Wenn es letztes Jahr mit einer Rückschau nicht geklappt hat, dann kannst du dir die Fragen ja für 2018 aufheben. Bin jetzt schon voller Vorfreude auf deine Auswahl und was das Jahr uns so bringen wird.
      Auf ein wundervolles Lesejahr 2018 und vielen buchigen Neuentdeckungen!
      GlG vom monerl

      Löschen
    2. Aber liebe Tilly,
      dass kannst Du doch immer noch machen! Meiner ist ja auch noch nicht draußen.
      *dich mit großen dackelaugen anguck*
      Liebe Grüße
      Petrissa

      Löschen
    3. Stimmt, Petrissa! Ich finde ein Jahresrückblick hat den ganzen Januar noch Zeit. Also, liebe Tilly, wenn dir danach ist, leg los! Mindestens Petrissa & ich würden uns sehr darauf freuen... :-D
      GlG, monerl

      Löschen
  16. Hallo Monerl,
    der Junge auf dem Berg habe ich auch gelesen. Ich kann deine Begeisterung für dieses Buch nur zu gut verstehen. Ich mochte den Schreibstil des Autors unheimlich gerne und fand auch die Geschichte sehr gut umgesetzt. Eine Verfilmung könnte ich mir hier auch sehr gut vorstellen.

    Von Diogenes habe ich schon viel zu lange kein Buch mehr gelesen. Zu Weihnachten ist allerdings eine Geschichte aus diesem Verlag bei mir eingezogen. Ich finde die Bücher dieses Verlages überzeugen oft durch eine besondere Wortwahl/durch einen ganz besonderen und fesselnden Schreistil.

    Das klingt nach einem sehr erfolgreichen Jahr. Ich hoffe, dass du in 2018 viele wundervolle und spannende Bücher lesen wirst.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      danke für deinen Besuch! :-)

      Welches Diogenes-Buch hast du zu Weihnachten bekommen? Ist es vielleicht "Palast der Finsternis" von Stefan Bachmann? Auf das Buch habe ich nämlich ein Auge geworfen und könnte mir vorstellen, dass es dir auch gefällt. Der Diogenes Verlag gehört zu meinen Lieblingsverlagen. :-)

      Auf ein tolles 2018 mit vielen schönen Büchern und einem regen Austausch!

      GlG und ein schönes Wochenende!
      monerl

      Löschen
  17. Hallo Monerl, dein Jahresrückblick ist wirklich toll! Eine sehr schöne Idee mit den 30 Fragen und so aufwändig. Viele deiner gelesenen Bücher stehen auch ganz oben auf meiner Leseliste, wie z.B. "Der Report der Magd" und die Elena Ferrante-Reihe.
    Viele Grüße und ein tolles Lesejahr 2018 :), Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      ich freue mich, dass dir mein Rückblick gefällt!
      Hoffentlich kannst du die Ferrante-Reihe (das letzte Buch erscheint ja noch dieses Jahr) und "Der Report der Magd" in 2018 von deiner Leseliste erlösen. Sie lohnen sich definitiv! Bin gespannt, was du zu den Büchern sagst. Kannst dich gerne melden, wenn du sie gelesen hast.
      Genau, auf viele schöne Bücher in 2018!
      GlG, monerl

      Löschen
  18. Hallo monerl!

    Ich toller Beitrag! Da du so von der Ferrante-Serie als Hörbuch schwärmst, werde ich die auch mal angehen. Ich hatte den ersten teil mal begonnen, aber dann nicht weiter gelesen. Dan wechsel ich meistens zum Hörbuch. Suleika öffnet die Augen habe ich mir auch schon für ein halbes Guthaben bei Audible geholt. Freue mich nach deine Meinung darüber noch mehr darauf. :-)

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,

      ich wünsche dir großen Spaß mit der Ferrante-Reihe! Ich hibbel schon sehr dem letzten (Hör)buch entgegen! Sie sind ganz toll von Eva Mattes eingelesen. Ich empfehle jedem Hörbuchliebhaber, diese Serie zu hören.
      Mit Suleika wirst du auch deinen Spaß haben. Ein ganz besonderes Highlight im letzten Jahr. Ich hoffe, bald wieder was von der Autorin lesen zu können! Gib mir gerne Bescheid, wenn du die Bücher gelesen hast. Bin nun sehr auf deinen Meinung gespannt! :-)

      GlG vom monerl

      Löschen
  19. Hallo nochmal :)

    toll das "Keep on dreaming" zu deiner größten Überraschung geworden ist. Das Buch steht noch auf meiner Wunschliste.

    "Der Schwarm" möchte ich auch unbedingt lesen. Meine Mutter findet es großartig und sie liest sowas eigentlich gar nicht. Daher bin ich echt neugierig.

    Eva Mattes hat eine sehr schöne Stimme. Kann mir gut vorstellen, dass es Spaß macht sich von ihr vorlesen zu lassen.

    "Wer die Nachtigall stört" muss ich natürlich auch noch unbedingt lesen. Da bin ich auch mal gespannt wie es mir gefallen wird, weil ich ehrlich gesagt nichtmal weiß worum es in dem Buch geht.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass "Auf der Flucht" keine leichte Lektüre ist. Ich interessiere mich zwar sehr für das Thema, kann aber eigentlich nicht gut damit umgehen. Daher lese ich da nur sehr wenig.

    Von Rafik Schami haben wir mal in der Schule was gelesen. Kann mich überhaupt nicht mehr an den Inhalt des Buches erinnern, ich weiß nur, dass wir alle das irgendwie seltsam fanden. Vielleicht waren wir zu jung dafür. Ich möchte es aber unbedingt nochmal lesen.

    Den Inder habe ich auch noch auf der Wunschliste.

    "Mein Vater ist Ägpter" hat wirklich kein schönes Cover. Das sieht so nach Schulbuch aus.

    Toller Rückblick. Es gab wieder so viele schöne Bücher zu entdecken :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      danke für deinen ausführlichen Kommentar!

      Rafik Schami hat sehr viele Bücher geschrieben. Ich glaube, auch viele Märchen oder so ähnlich. Die kenne ich alle nicht. Kann sein, dass ihr damals in der Schule eines dieser Bücher gelesen habt...

      Ich hoffe, dass der Inder dir auch so gefallen wird, wie mir. Geh einfach unvoreingenommen ran. Habe in einigen Rezis rausgelesen, dass manche eine falsche Vorstellung vom Buch hatten und deshalb enttäuscht waren. Das ist sehr schade, denn das Buch ist absolut lesens- und hörenswert!

      "Wer die Nachtigall stört" ist wahrlich ein Klassiker. Du kannst nichts falsch machen, wenn du dir den Klappentext durchliest, um eine Vorstellung vom Buch zu bekommen. Daran wirst du dich entlanghangeln können. Freue mich auf deinen Meinung!

      "Der Schwarm" spaltet die Leserschaft! Die einen lieben es (so wie ich), die anderen finden es zum Gähnen langweilig. Ich hoffe, dass du zu den ersteren gehören wirst, wenn sogar deine Mutter begeistert war. :-)

      "Keep on dreaming" wird dir ganz bestimmt gefallen! Bald kommt ein neues Buch der Autorin heraus. Ich möchte es auch unbedingt lesen, da mir dir Schreibweise von Kira Minttu absolut zugesagt hatte.

      Auf die vielen, neuentdeckten Bücher! hihi
      GlG, monerl

      Löschen

DATENSCHUTZ: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen und bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden!



Teilt mit mir eure Gedanken und Kommentare zu meinem Beitrag. Ich freue mich sehr auf unseren Austausch!
Um einen Link einzufügen, z.B. zu eurem Blog, könnt ihr Folgendes ins Textfeld kopieren und bearbeiten: <a href="http://deine_blog_adresse.de">Blog-Name</a>